Interview mit Poppy Ray – Vintage inspiriertes Nähen

Bevor wir zu Poppy Ray kommen, bitte ich euch erstmal um Entschuldigung, dass ich so lange verschwunden war. Ein neuer Job und viele kleine Veränderungen haben ihren Tribut zollen lassen. Ich versuche wieder in den Trott zu kommen und häufiger aus der Vintastic Vintage World „hören“ zu lassen und fange gleich damit an.

___________________________________________________________________________

Erinnert ihr euch noch an meinen ersten Ausflug zum Old Fleas Market im Ballhaus Berlin? Schönes Wetter, unzählige Vintage Klamotten und viele tolle neue Entdeckungen habe ich an diesem Tag auf dem Vintage Market gemacht.

Zu den Entdeckungen des Tages gehörte auch der Stand von Poppy Ray. Klein aber fein habe ich Sie im Ballhaus zwischen all den vielen anderen Ständen mit ihren Wearing History Schnittmustern entdeckt. Zumindest waren es die Schnittmuster, die an diesem Tag meine Aufmerksamkeit erregten.

Ich habe mich mit Steffi sofort prima verstanden, tolles Mädel mit vintastischen Ideen. Warum? Zum einen als Person und weil Sie eine tolle Kreativ-Vintage-Näh-Hobby-Bloggerin ist, zum Anderen, weil Sie die stolze Besitzerin eines zuckersüßen Onlinebusiness ist mit dem Namen Poppy Ray.

Davon soll Sie euch doch gleich mal erzählen.

Poppy Ray - Vintage inspired sewing im Interview

more »

Rock’n’Roll im Havelland – Kleine Stadt, große Party

Etwas später als geplant kommt hier mein Nachtrag zum Rockabilly Abend in Rathenow. Trotzdem kann man sagen: Ein toller Abend in Rathenow liegt hinter uns. Es war mal wieder ein Fest im American Monster Diner und mit den Skinny-Teens zu rocken. Berliner Rockabillies und Rockabellas hat es auch wieder ins Havelland verschlagen und sorgten für das entsprechende „Tanzshow-Programm“ vor der Bühne und Bildmaterial für anwesende Fotografen.

Rock'nRoll im Havelland

Das blieb auch der örtlichen Presse nicht verborgen, schon vor der Kneipennacht erscheinen Bilder aus dem Vorjahr: more »

First Friday Blog Party – Gewinnspiel August 2016

Es ist wieder soweit! Es ist First Friday. *party-party-party*

First Friday Blog Party

In diesem Monat gibt es ein Mitbringsel von meinem Trip nach Heidelberg. Ein schöner Tagesausflug, an den ich mich noch lange erinnern werde. Der eine oder andere hat den Tag auf Snapchat ja sogar live verfolgt. Von meinem Lieblings-Straßenstand mit Blechschildern, habe ich meine drei Favoriten mitgenommen, eines dieser schicken Home Decoration Accessoires könnt ihr jetzt hier gewinnen. more »

Warum du zum Second Hand-Schlussverkauf gehen solltest

Hallo ihr Lieben, bevor wir mit dem Schlussverkauf beginnen, habe ich für euch noch tolle Neuigkeiten.

Ich habe einen Kanal gefunden über den wir uns richtig austauschen können. Live sozusagen. Habt ihr schon von Snapchat gehört? Falls nicht, probiert es ruhig einmal aus. Ich werde zukünftig viel mehr live von meinen Shoppingtouren und Reisen live mit Bild und Video berichten. So könnt ihr nicht nur in Echtzeit dabei sein, sondern mir auch direkt eure Tipps und Fragen via Chat zukommen lassen. Ich freue mich schon darauf euch dort zu sehen @vintasticworld.

________________

Ok, es war wieder einmal nicht geplant shoppen zu gehen. Nur einen kurzen Blick in ein Antiquariat im Nikolaiviertel wollte ich werfen. Doch nach der Arbeit war eben auch schon nach den Öffnungszeiten des Geschäfts, also ging es wieder zurück zum Alex, wo ich eigentlich mit der Bahn nach Hause fahren wollte. Es gibt jedoch immer einen Grund, warum man, „nur mal schnell“, einen Blick in ein Second Hand Geschäft werfen könnte. Dieses mal war es die gesperrte Haltestelle der M4 am Alex und die Suche nach dem nächsten noch in Betrieb stehenden Stop. Während ich mich also auf die Suche nach der richtigen Haltestelle mache, komme ich am Humana Second Hand & Vintage Store vorbei.

Es war bereits viel später als geplant und wo ich doch sowieso schon spät dran bin, dachte ich, kann ich auch noch einen Blick in den Laden werfen, der so schön SALE am Schaufenster stehen hat. Ich fing also an mich Stück für Stück durch die Wühltische zu graben und die Kleiderstangen zu durchforsten.

Schlussverkauf Schatzsuche

more »

Shopping in Zagreb Teil 1

An meinem zweiten Tag in Zagreb, nachdem ich mich erst einmal von meiner Reise erholt hatte, stand eine kleine Shopping- und Erkundungstour in Zagreb auf dem Programm. Am Tag zuvor hatte ich bereits ein paar Straßen und Cafés gesehen, die ganz interessant sein könnten. Davon abgesehen, hatte ich natürlich am Abend beim Bierchen ein paar Tipps eingeholt. Ein paar Straßennamen fielen, die unaussprechlich waren, mir jedoch einen Anhaltspunkt gaben. Dazu die Info, dass es davon hier reichlich gibt. Insgesamt: Gold wert.

Shopping in Zagreb Part 1

Frisch geduscht und in mein Leisure-Holiday-Outfit geworfen, mache ich mich auf den Weg. Ich bin auch kaum ein paar Schritte gegangen, stolpere ich förmlich über den ersten Second Hand Shop. more »

Ankündigung – Eingeschränkte Erreichbarkeit des Antikmarkts

Für alle Flohmarktgänger und Vintage-Shopping-Süchtigen, die in Berlin zum Antikmarkt am Ostbahnhof wollen, dieses Wochenende findet der Velothon in Berlin statt, weshalb einige Straßen gesperrt sind und so mancher Innenstadtmarkt entfällt. Daher wird der Antikmarkt am Ostbahnhof an diesem Sonntag auch größer ausfallen als an den übrigen Sonntagen im Jahr.

Umleitung zum Ostbahnhof

Umleitung zum Ostbahnhof

Oldthing.de der Veranstalter des Antikmarkts am Ostbahnhof hat daher eine Infomail verschickt um uns wissen zu lassen, wie wir die Sperrungen umgehen um stressfrei am Ostbahnhof und somit beim Antikmarkt ankommen. Die interaktive Karte zur Orientierung ist untenstehend in der Mail von Oldthing.de verlinkt. more »

First Friday Blog-Party – Die Erste

Auf Hawaii gibt es eine Tradition, genauer gesagt in Honolulu. An jedem ersten Freitag im Monat findet in Downtown die First Friday Party statt. Diese Block Party entstand aus der Idee Künstler und kulturelles Leben der Stadt zu präsentieren. Ab mittags geht es bereits rund in Downtown Honolulu. Chinatown präsentiert den Papierdrachen der bei lauter Musik durch die Straßen zieht. An jeder Ecke finden sich Buden und Verkaufsstände an denen man typisches amerikanisches, japanisches und anderes asiatisches Fast Food kaufen kann. Die Shops rund um den Kern von Downtown öffnen ihre Türen und platzieren gerne auch Stände vor ihren Läden um die Besucher in ihre Shops zu locken. Sonderaktionen sind keine Seltenheit, ob Rabattaktion auf Einkäufe, Kinderprogramm oder einfach nur musikalische Untermalung beim Einkauf. Es wird voll in Downtown und Chinatown und mindestens ebenso lebhaft und laut. Zum Abend hin öffnen die Clubs ihre Tore und das Partyvolk strömt nach Downtown. Wer nicht direkt zum Clubbing möchte, elektronische Musik oder Hip Hop/Reggae sind Standard in den Clubs der Stadt, der kann sich die Live-Konzerte auf der Straße anhören und hier fleißig mitrocken. Wer Rockmusik bevorzugt ist hier meist gut aufgehoben. Es ist ein Erlebnis dabei zu sein und da die First Friday Block Party so gut angenommen wurde, blieb sie auch weiter bestehen. Weshalb sie zu einer Tradition in Honolulu wurde.

Flag and islands of Hawai'i

Flag and islands of Hawai’i

First Friday Party in euren Wohnzimmern

Diese Hawaiian Tradition möchte ich gerne zu euch bringen. Ich habe lange überlegt wie dies möglich ist und denke ich habe eine gute Lösung gefunden.

more »

Rock’n’Roll Croatia – Tour de Zagreb

Bevor ich mein heiß ersehntes Nickerchen halten konnte, beschlossen wir doch erst einmal einen Kaffee in der Altstadt von Zagreb trinken zu gehen. So konnte ich mir den Weg durch die City bis zum Apartment gleich einmal einprägen. Am nächsten Tag hatte ich nämlich schon die obligatorische Second Hand-Erkundungstour geplant.

Zagreb ist eine verhältnismäßig kleine Großstadt. Als Hauptstadt mit 790.017 Einwohnern (Stand 2011) ist Zagreb nicht mit Berlin zu vergleichen, dennoch die größte Stadt Kroatiens. Dafür hat sich Zagreb unglaublich viel klassischen Charme erhalten. Die alten, zumindest von außen, größten teils unrenovierten Häuser waren für meinen ersten Eindruck ausschlaggebend. Es hat etwas romantisches, durch die Stadt zu laufen, sich die alten Häuser mit künstlerisch verzierten Mauern anzusehen. Teils sind an den Häusern noch Malereien von Anno dazumal erkennbar. Alles in allem bekommt man einfach einen Eindruck wie Zagreb vor dem Krieg ausgesehen haben könnte, denn seither wurde vieles einfach so belassen wie es war. Bunte Holzfensterläden und verschnörkelte Balkone, einfach ein zauberhafter Anblick, ebenso wie die kleinen Gassen die von der Haupteinkaufsstraße abgehen. Hier lohnt definitiv immer ein kurzer Blick um traditionelle Restaurants und Cafés oder auch tolle kleine Shops zu entdecken.

First day in Zagreb

First day in Zagreb

Wechselkurs-Exkurs

Obwohl Kroatien bereits zur EU gehört (1. Juli 2013), nachdem sie 10 Jahre auf den Beitritt gewartet hatten, gilt in Kroatien weiterhin der Kuna. Für die Euro-Einführung müssen noch die Kriterien erfüllt werden. Vorteilhaft ist daher für Euro-Touristen der Wechselkurs. more »

Rock’n’Roll Croatia – Spontane Reiseplanänderung inklusive

Montag 30. Mai 2016, 00:46 Uhr – Start der Reise

Let’s get ready for Croatia. Die Tasche noch immer nicht gepackt und die Klamotten türmen sich im Wohnzimmer. Was nimmt man eigentlich mit? Festival – Städtetrip – Unter was verbuche ich diese Reise? Anlass für die Reise ist eigentlich das Tear it Up-Festival in Medulin nahe Pula. Sommer am Strand oder doch eher Party bei Frühjahrstemperaturen, wenn man der Wettervorhersage Glauben schenkt? Egal, irgendetwas muss jedenfalls in den Koffer und das vor 4 Uhr, denn da geht’s Richtung Flughafen.

1:15 Uhr – Bikini, Handtuch, Shorts, zwei Röcke, Shirts in weiß passen zu allem und drei Kleider, darunter sowohl Strand- als auch Party-tauglich und natürlich die üblichen Schmuck und Kosmetika in kleinen Täschchen, damit ich alles irgendwie wieder finde. Bei den Schuhen etwas eingeschränkt, Flip Flops gehen immer für Strand und kleine Ausflüge, ein paar weiße Turnschuhe und etwas höhere turnschuhartige Schuhe zu den Kleidchen – muss reichen.

Laptop und Jäckchen in die Strandtasche die perfekt als Reisehandtasche fungiert, Pass und sonstige Papiere dazu und fertig ist das Reisegepäck. Jetzt noch ein Nickerchen, damit die Reise mich nicht völlig aus den Latschen haut.

3:30 Uhr – Verschlafen, war ja zu erwarten. Gott sei Dank wurde ich aus dem Bett geklingelt. Eine solche Absicherung schadet nie, zumindest nicht, wenn man um Uhrzeiten aufstehen soll, zu denen man sonst ins Bett gehen würde. Also, husch husch, in die Klamotten, frisch gemacht und los geht’s.

5:00 Uhr – Am Flughafen Tegel angekommen

Erstmal das Gepäck aufgeben, so richtig fit bin ich um die Zeit ja nicht. Jede Frage die mir gestellt wird, wird erstmal mit einem irritierten und fragenden Blick erwidert. Irgendwie klappt‘s ja dann doch immer. Tasche aufgegeben, eingecheckt war ich ja schon. Gott sei Dank, sag ich da nur.

Guter Rat von mir an euch Lieben: more »

Ein kreativer Sonntag im Atelier

Hey ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet ein vintastisches und vielleicht auch kreatives Wochenende. Es war ja auch großartiges Wetter. Perfekt für so einige Unternehmungen. Ein Tag am See hätte mir auch gut gefallen oder vielleicht ein BBQ? Vermutlich hätte ich es kombiniert 😉

Ich hatte mich allerdings schon vor einiger Zeit zu einem kreativen Nachmittag angemeldet. Nämlich zum Workshop für Nähen und Design bei Feine Schnitte. Ich habe mich schon riesig darauf gefreut mal wieder selbst etwas zu kreieren. Interessante Stoffe oder Schnittmuster hatte ich allerdings gerade keine parat, also bin ich einfach unvoreingenommen zum Kurs gegangen.

Kreativer Rahmen

Mit mir waren wir drei fesche junge Mädels, die von Kelly direkt herzlich empfangen und mit Tee und Kaffee versorgt wurden. Da ihr Atelier in ihrer Wohnung ist, fühlt man sich eigentlich immer wie zu einer Freundin eingeladen, was ich besonders schön finde. Es hat etwas sehr persönliches und man ist nicht so angespannt.

Work in progress - Sewing workshop @Feine Schnitte Berlin

Work in progress

more »