2

Ein kreativer Sonntag im Atelier

Posted by Nika on 2016-05-23 in DIY - Do it Yourself |
Ein kreativer Sonntag im Atelier - Nähen & Designen im Workshop bei Feine Schnitte Berlin

Hey ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet ein vintastisches und vielleicht auch kreatives Wochenende. Es war ja auch großartiges Wetter. Perfekt für so einige Unternehmungen. Ein Tag am See hätte mir auch gut gefallen oder vielleicht ein BBQ? Vermutlich hätte ich es kombiniert 😉

Ich hatte mich allerdings schon vor einiger Zeit zu einem kreativen Nachmittag angemeldet. Nämlich zum Workshop für Nähen und Design bei Feine Schnitte. Ich habe mich schon riesig darauf gefreut mal wieder selbst etwas zu kreieren. Interessante Stoffe oder Schnittmuster hatte ich allerdings gerade keine parat, also bin ich einfach unvoreingenommen zum Kurs gegangen.

Kreativer Rahmen

Mit mir waren wir drei fesche junge Mädels, die von Kelly direkt herzlich empfangen und mit Tee und Kaffee versorgt wurden. Da ihr Atelier in ihrer Wohnung ist, fühlt man sich eigentlich immer wie zu einer Freundin eingeladen, was ich besonders schön finde. Es hat etwas sehr persönliches und man ist nicht so angespannt.

Feine Schnitte Workshop Nähen & Design in Berlin

Feine Schnitte Workshop Nähen & Design in Berlin

Kreatives treiben erzeugt Chaos für den Betrachter

Kreatives treiben erzeugt Chaos für den Betrachter

Professional guidance

Professional guidance

Die Projekte

Unsere Vorstellungen für den Workshop waren ganz unterschiedlich, die beiden anderes Mädels waren bereits mindestens einmal bei Kelly zum Workshop und hatten daher bereits begonnene Projekte. Eines davon durfte heute weitergeführt werden, nämlich eine French Knicker. Wenn ihr euch jetzt fragt, was das sein soll, ich kann euch beruhigen, ich habe vermutlich dreimal nachgefragt, bis ich verstanden habe um was es eigentlich geht. Eine French Knicker ist das Unter-Höschen der 40er Jahre. Hier ein paar bildliche Hilfestellungen wie das aussieht. Ein Satin-Höschen mit Spitzenbesatz, wirklich niedlich sage ich euch. Hätte mir auch gefallen, so als Nachtwäsche, oder so.

Das nächste Projekt wurde ein 60s inspiriertes Etuikleidchen mit Taschen, ohne Schnitt zum Schnitt, kam man schnell zu Ergebnissen. Natürlich ist fertigstellen so eine Sache in nur 5 Stunden, aber hier konnte man doch einen tollen Fortschritt erkennen. Ich hoffe ja, dass ich das Kleidchen mal im fertigen Zustand zu sehen bekomme. Vielleicht postet sie es uns unter den Beitrag ? 😉 Das gilt natürlich auch für die French Knicker.

The most important part of sewing

The most important part of sewing

Erste Fortschritte beim Näh-Workshop

Erste Fortschritte beim Näh-Workshop

Vom Bild zum Schnitt

Dann war ich an der Reihe. Was will ich eigentlich machen? Irgendwelche Ideen? Ich saß eine ganze Weile daneben und ließ mich von den Mädels und ihren Projekten inspirieren, da dachte ich mir, irgendwie wäre ein Aufenthalt am See heute vielleicht sinniger gewesen… und da war die Idee. Vom schönen Wetter und dem See kreativ angeregt, erinnerte ich mich an Beach Mode aus den 40er Jahren von ein paar alten Bildern aus Zeitschriften, die ich im Internet gesehen hatte. Gott sei Dank, hat Frau heute immer das Smartphone zur Hand um schnell ein paar alte Google Ergebnisse heraus zu kramen. Da waren so zauberhafte Crop Tops dabei passend zur Shorts oder zum Rock, mit Trägern, ohne Träger, mit und ohne Ärmel. Das sollte es also werden, ein Crop Top im Stil der 40er.

Hier übrigens das Bild, das schlussendlich als Grundlage gedient hat (Oberteil mit Schleife, rechts):

40s tropical Croptop

40s inspired tropical crop top found @likeoldclothes

Also los gehts, mit Papier und Bleistift ausgestattet sollte ich also zunächst versuchen die Einzelteile zu identifizieren. Ich muss dazu sagen, ich hab zwar schon einmal etwas genäht, jedoch ein Schnittmuster zu entwerfen, das war neu. Also… Ärmel, Rücken, Vorderteil… hmm, Schleife…, wird die angesetzt oder ist die am Brustteil mit eingearbeitet…

Autsch – Ohne Mathe geht nichts

Also hier ging jedenfalls ordentlich Hirnschmalz drauf, aber, ich glaube so blöd habe ich mich gar nicht angestellt. Zumindest waren die Schnittteile auf Papier und wie schon vermutet, die Schleife gehört zum Brustteil. Dann musste erstmal gemessen werden… Ha, ich habe mich noch nie selbst vermessen, ich muss ausgesehen haben wie eine Katze die versucht sich in den Schwanz zu beißen. Allerdings mit mehr Erfolg. Die Maße den richtigen Stellen zugeordnet, in der Skizze natürlich, dann konnte es weiter gehen. Mit mehr rechnen. Aber keine Angst, das bekommt man hin, wenn ich das schaffe, ist das jedenfalls kein Hexenwerk, ein bisschen rechter Winkel, Umfang, Durchmesser und Grundrechenarten, dann ist es geschafft.

Die Unterstufe grüßt und aus der Skizze wird ein Schnitt. Mit den individuellen Maßen kam das ganze dann auf Folie, oder besser gesagt, auf eine halbe Mülltüte. Die eignet sich nämlich hervorragend um auch mal ein Teil direkt von einem bestehenden Kleidchen abzunehmen. Ja, so habe ich mir einiges messen erspart, einfach ganz kreativ an der Naht entlang stricheln. Tadaaa.

Das Ergebnis meines Nachmittags ist also jetzt ein individueller Schnitt mit meinen Maßen auf Papier und Folie.

Selfmade sewing pattern

Selfmade sewing pattern

Noch in Arbeit

Weiter bin ich heute nicht gekommen, ein passendes Stöffchen hätte ich ohnehin nicht zur Hand gehabt. Ich verspreche euch aber, ich zeige euch das Ergebnis sobald es eines gibt. Ansonsten gehts eben noch einmal zu Kelly in den Workshop. Es hat ohnehin wirklich viel Spaß gemacht sich kreativ austoben zu können und auch den anderen beim kritzeln, schnippeln und nähen zuzuschauen.

Hier wird man wirklich kreativ angeregt, zumal man in Kellys Atelier auch immer so viele Projekte sieht, an denen sie gerade arbeitet. Ein originales 40er Jahre Kleid war auch gerade auf der Puppe als wir ankamen und zum Aufarbeiten bereit. Was für ein Zuckerstück. Bloß nicht verlieben – Bei Vintage / Vintage inspirierter Mode echt eine Herausforderung für mich.

Welches Projekt würdet ihr bei Kelly im Feine Schnitte Atelier in Angriff nehmen oder an welchem Projekt arbeitet ihr gerade? Erzählt mir doch von euren Projekten und Erfahrungen, ich bin schon gespannt was ihr so kreatives macht.

Eure Nika

 

MerkenMerken

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2016-2017 Vintastic World All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.