Urlaubserinnerungen als Wandbild mit Saal-Digital. *Anzeige*
2017-09-18
Jambo Kenia! Meine erste Fernreise.
2017-10-09

IFA 2017 – Nachtrag zur Funkausstellung für Retro-Fans

In diesem Jahr hatte ich gleich doppelt Glück. Zum Einen habe ich bei meiner Lieblings-Möbelbloggerin gleich zwei Tickets für die IFA gewonnen und konnte mit meinem Schweizer-Besuch die Internationale Funkaustellung in Berlin besuchen. Zum Anderen verschaffte mir Blogfoster zum Academy Day einen Presseausweis 😉 So konnte gleich noch eine Freundin auf die IFA, die sich über das kostenfreie Ticket unglaublich gefreut hat.

Meine Eindrücke zur IFA 2017

Die Messe ist einfach riesig und voll. Bei unserem Kurzbesuch war eindeutig zu wenig Zeit um die IFA in seiner ganzen Pracht zu erkunden. Wir sind etwa eine Stunde vor dem Start der Blogfoster Academy eingetroffen und dachten, uns reicht der kurze Streifzug um einen ersten Eindruck bzw. Überblick zu bekommen. Dem war nicht ganz so. Es war mehr ein über die Messe drängeln und hetzen, um sich an den Menschenmassen vorbeizuschieben und rechtzeitig am anderen Ende der Messe anzukommen.
Dafür fiel der Rückweg anders als geplant etwas umfangreicher aus. Dass die IFA die Messe für die neuste Elektronik, Entertainmentsysteme & Co. ist hat mich erstmal denken lassen, dass es für mich nur wenig wirklich spannendes zu sehen gibt. Weit gefehlt. Der Retro-Trend ist eben nicht nur einer dem ich seit ich denken kann verfolge, sondern einer der sich auch in der neusten Technik wiederfindet. Neuste Technik in klassischem Design.
Ich hab mich sogar verliebt – In das Messe-Wohnzimmer von Soundmaster <3
Neben der Nostalgie-Linie von Soundmaster gab es aber noch mehr zu entdecken für alle Retro-Fans auf der IFA. Vom Retro-Wohnmobil von Volkwagen bis zur PanAm Lounge.
Im Bereich der Küchengeräte waren wir leider erst so spät, dass sich ein gründlicher Blick nicht ergeben hat und wir zu allem Überfluss auch alle Kochshows und andere Entertainment-Angebote auf der IFA verpasst haben. Wen wir überraschenderweise aber auch nicht gefunden hätten, war die Firma SMEG. Ich hatte gehofft zwischen all den neuen Design-Küchenutensilien auch die Retro-Modelle von SMEG zu finden. Die waren allerdings nicht auf der IFA, nicht einmal vertreten durch einen Händler, so viel konnten wir noch in Erfahrung bringen.

Mein Fazit:

Die IFA 2017 in Berlin ist einfach der Erlebnis-Spielplatz für Technik-Fans. Aber nicht nur für jene, die nach dem neusten, kleinsten, größten Technik-Schrei suchen, sondern auch für uns Retro-Fans. Denn modernste Technik geht eben auch im Vintage-Look. Ich warte jetzt erstmal ab wann ich den Musikschrank von Soundmaster online finde und wie hoch das Vermögen sein muss, das ich für dieses Zuckerstück bereithalten müsste 😉
Ich hoffe im kommenden Jahr ist dann auch SMEG dabei. Ich bin es auf jeden Fall. “IFA 2018” ich komme! Und dann mit wesentlich mehr Zeit im Gepäck und besserer Vorbereitung 😉

Seid ihr auch auf der IFA gewesen? Was waren eure Eindrücke? Habt ihr noch mehr Retro auf der Funkausstellung gefunden? Ich freue mich auf eure Kommentare.
Eure Nika
PS: Mehr Retro-Shopping findet ihr hier.

2 Kommentare

  1. Ich liebe moderne technische Geräte im Retro-Design. Aber auch vor Möbeln mache ich nicht halt und habe mir schon Schränke für´s Wohnzimmer Second Hand gekauft.

    Viele Grüße,
    Moppi

    • Nika sagt:

      Ich bin auch ein Riesen Fan von alten Möbeln, aber bei der Technik darf es ruhig etwas moderner zugehen nur bitte eben gerne im alten Design 🙂

      Liebe Grüße,
      Nika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere