« Back to the Business Directory index

Galerie Kicken Berlin - Fotografie des 20. Jahrhunderts

    Seit 1974 setzt die Gallerie Kicken Maßstäbe in der innovativen Präsentation und Werbung des Mediums Fotografie. Bis heute wird die Galerie von der Mission ihres Gründers Rudolf Kicken (1947-2014) geleitet: einem internationalen Publikum die Bedeutung der Fotografie als Kunstform und vor allem als visuelles Abenteuer zu vermitteln.

    Geschichte der Galerie Kicken

    Die heutige Galerie Kicken hat ihre Wurzeln in der Galerie Lichttropfen, die 1974 von Kicken in Aachen gegründet wurde. Von Anfang an verfolgte die Galerie ein ehrgeiziges Ausstellungs- und Publikationsprogramm. 1979 zog die Galerie nach Köln und erhielt ihren heutigen Namen.

    Ab 2000 leiteten Annette und Rudolf Kicken gemeinsam die Galerie, die in die Linienstraße 155 in Berlin zog, im Herzen des Galeriedistrikts der Hauptstadt. Der von J. MAYER H. Architects als flexible, begehbare Installation konzipierte Ausstellungsraum bot ein Erlebnis der Fotografie, das über den traditionellen weißen Kubus hinausging. Unter dieser Adresse befand sich auch der Showroom Kicken II, in dem Passanten von der bis 2010 gebräuchlichen Straße eingesehen werden konnten. Der derzeitige Standort der Galerie in der Linienstraße 161A ist seit 2007 für Besucher geöffnet und bietet eine Umgebung, die die Zuschauer anspricht in die ausgestellte Fotografie eintauchen.

    Galerie Kicken Berlin - Schwerpunkt 20. Jahrhundert. Fotografie der Moderne. Deutsche & tschechische Avantgarde der Zwanziger & Dreißiger Jahre. Bauhaus...

    Kunst in Berlin – Fotografie des 20. Jahrhunderts erleben in der Galerie Kicken.

    Galerie mit Vielfalt

    Eine der Stärken der Galerie ist ihre Vielfalt. Auch alle großen Namen der frühen künstlerischen Fotografie aus den Anfängen des Mediums im 19. Jahrhundert wurden im Galerieprogramm präsentiert. Der Schwerpunkt liegt jedoch im 20. Jahrhundert, vor allem auf der deutschen und tschechischen Avantgarde der zwanziger und dreißiger Jahre sowie auf herausragenden Meistern des Genres wie Man Ray, Moholy-Nagy und anderen. Auch die subjektive Fotografie der fünfziger Jahre, die west- und ostdeutsche Fotografie, Modefotografie und zeitgenössische konzeptionelle Positionen sind Schwerpunkte. Die Entdeckung neuer oder zuvor übersehener fotografischer und künstlerischer Arbeiten ist ein besonderes Interessengebiet. So wurden in der Galerie die glänzenden Stars der Fotografiegeschichte sowie anonyme Momentaufnahmen und außergewöhnliche Bilder aus der funktional orientierten Fotografie präsentiert. Von besonderer Bedeutung sind die von der Galerie verwalteten Stände, darunter Erwin Blumenfeld, Ed van der Elsken, Heinrich Kühn, Rudolf Koppitz, Helmar Lerski, Anton Josef Trcka und Umbo.

    Galerie Kicken Berlin - Schwerpunkt 20. Jahrhundert. Fotografie der Moderne. Deutsche & tschechische Avantgarde der Zwanziger & Dreißiger Jahre. Bauhaus...

    Innovative Präsentation moderner Fotografie in der Galerie Kicken Berlin.

    Die Arbeit der Galerie

    Die Arbeit der Galerie umfasst mindestens vier Ausstellungen in Museumsqualität pro Jahr, Teilnahme an den wichtigsten internationalen Kunstmessen sowie externe kuratorische Projekte für private Sammler und Institutionen. Als eine der weltweit führenden Galerien für künstlerische Fotografie verpflichtet sich Gallery Kicken, einen dauerhaften Beitrag zur visuellen Kultur fotografischer Bilder zu leisten.

    Öffnungszeiten

    Dienstag – Freitag

    14 – 18 Uhr

    Und nach Terminvereinbarung

     

    Vintastic Lesetipp

    Du möchtest mehr Kunst in Berlin erleben? Dann wirf doch einen Blick in die Galerie Berinson oder schau dir meinen Beitrag über Vintage Möbel kaufen in Berlin an. Hier findest du beide Galerien und eine Auswahl an Vintage Möbel Shops, die eine große Auswahl an Möbeln im Bauhausstil führen. Mehr Kunst & Kultur findest du auch im Veranstaltungskalender.

     

    [amazon_link asins=’3848011042,B000YGN890,3957282306,389809152X‘ template=’ProductGrid‘ store=’intasticworld-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’877b578e-ba9e-4779-b93c-168d52c60eb5′]

    cmbd_post_content